Tischfußball Mannheim e.V. - Logo
im Vigo36 –
Kickern in Mannheim
Wann? Wo? Verein Ergebnisse Rangliste Bilder Links Impressum
Facebook icon 20 Tischfussball Mannheim 
WARUM EIN VEREIN?

Tischfußball Mannheim, Andreas Benedix, Rheinland-Pfälzische Landesmeisterschaft 2011 Tischfußball als Wettkampf ist Sport!
Wer einmal eines der großen Turniere besucht und Matches der Spitzenspieler beobachtet hat, weiß wovon hier die Rede ist. Bis zu 50 Stundenkilometer erreichen die präzisen Schüsse der Besten und für das ungeübte Auge eines Laien ist es oftmals schwierig, die Spielzüge zu verfolgen. Dafür trainieren Turnierspieler Stunden um Stunden. Dabei steht primär die Automatisierung der richtigen Bewegungsabläufe und die Schulung der Hand-Auge-Koordination im Vordergrund. Doch dies alleine reicht nicht aus, um in einem Wettkampf zu bestehen. Weitere zwingend erforderliche Fähigkeiten sind eine hohe Konzentrationsgabe, psychische Belastbarkeit und natürlich die körperliche Fitness, um auch am Ende eines langen Turniertages noch Bestleistungen abrufen zu können.

Auch in Mannheim und Umgebung existiert schon seit Jahren eine aktive und durchaus erfolgreiche Turnierspieler-Szene, der aber lange eine öffentlich zugängliche Anlaufstelle mit professionellen Spielbedingungen gefehlt hat. Um diese Anlaufstelle und zugleich einen Magneten für talentierte Nachwuchsspieler zu schaffen, haben wir seit Sommer 2008 im Mannheimer Woodstöckl eine Turnierserie initiiert: Das Sonntags-DYP, das unsere Erwartungen innerhalb kurzer Zeit weit übertroffen hat und auch immer wieder überregionale Spitzen-Spieler anlockt. 2009 kamen dann auch Einzel-Turniere hinzu.

Um unseren Aktivitäten einen neuen organisatorischen Rahmen zu geben, eigene Spielgeräte erwerben zu können und so unsere Spielsituation zu stabilisieren und konservieren, haben wir dann Anfang 2010 mit den Vorbereitungen zu einer Vereinsgründung begonnen.

DER VEREIN – EINE KLEINE CHRONIK


5. September 2010Nach monatelangen Vorbereitungen gründen wir den Verein Tischfußball Mannheim. Der Dienstag wird Vereins- und Trainingstag.
November 2010Die neu gegründete Landesliga-Mannschaft nimmt am Spielbetrieb des Rheinland-Pfälzischen Tischfußball-Verbands (RPTFV) teil, und scheitert auf den Rheinland-Pfälzischen Landesmeisterschaften gleich im ersten Anlauf nur um ein Spiel am Aufstieg in die 2. Tischfußball-Bundesliga.
Januar 2011Tischfußball Mannheim wird ins Vereinsregister eingetragen, und trägt fortan den Zusatz eingetragener Verein (e.V.)
Mai 2011Der Verein erwirbt zwei professionelle Turniergeräte und spielt nun auf zwei Ullrich P4P.
Juli 2011Das Sonntags-DYP wird Teil der bundesweiten DYP-Tour.
November 2011Ordentliche Mitgliederversammlung 2011: Die Mitglieder beschließen Satzungsänderungen, der Verein beansprucht die Gemeinnützigkeit.

Rheinland-Pfälzische Landesmeisterschaft 2011: Die Ligamannschaft erreicht einen hervorragenden 4. Platz und qualifiziert sich für die Aufstiegsrunde Süd, also die Relegation zur 2. Tischfußball-Bundesliga.
Januar 2012Teilnahme an der Aufstiegsrunde Süd 2012: Die Ligamannschaft erwischt einen schwarzen Tag, schließt die Vorrunde nur als Dritter ab und scheitert damit deutlich am Aufstieg in die 2. Tischfußball-Bundesliga.
Mai 2012Gemeinnützigkeit: Das Finanzamt erteilt dem Tischfußball Mannheim e.V. den Bescheid über die Gemeinnützigkeit; Begründung: Förderung des Sports.
August 2012Landesliga Rheinland-Pfalz: Zum ersten Mal regelmäßiger Spielbetrieb. Tischfußball Mannheim tritt mit zwei Mannschaften im Testbetrieb der Landesliga Süd an. Faktisch kommen so alle aktuell aktiven Vereinsmitglieder zu Wettkampferfahrung...
November 2012Ordentliche Mitgliederversammlung 2012: Tischfußball Mannheim e.V. wählt einen neuen Vorstand, Veränderungen gibt es beim Kassen- und Sportwart. Der Dienstag wird als Trainingstag abgeschafft; der Verein reagiert damit auf die Schwächung der klassischen Spieltage, die sich im Jahr 2012 bemerkbar gemacht hatte.
Dezember 2012Rheinland-Pfälzische Landesmeisterschaft 2012: Die Mannschaft von Tischfußball Mannheim schlägt sensationell den Erstligisten Koblenz und wird Rheinland-Pfälzischer Vizemeister. Damit wird erneut die Qualifikation zur Aufstiegsrunde Süd erreicht, die Relegation zur 2. Tischfußball-Bundesliga findet im Januar 2013 statt.
Juli 2013Der Dienstag wird zum Trainingstag der Senioren: Eine eigene Senioren-Bundesliga-Mannschaft unter dem Namen von Tischfußball Mannheim wird angepeilt, neue Mitglieder hinzugewonnen.
September 2013Zum ersten Mal über 20 Mitglieder, ein Meilenstein: Im September können weitere 4 neue Spieler gewonnen werden, diesmal aus dem Nachwuchsbereich.
November 2013Rheinland-Pfälzische Landesmeisterschaft 2013: Die Mannschaft von Tischfußball Mannheim wird erneut Rheinland-Pfälzischer Vizemeister und qualifiziert sind damit für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga.
Januar 2014Aufstiegsrunde in Uckerath: Sowohl die neue gegründete Senioren-Mannschaft als auch die Landesliga-Mannschaft scheitern.
Unser vierter Tisch ist da und wird im Zum Teufel aufgestellt – mit dem leo_pro Professional haben wir damit einen weiteren Tisch im Repertoire, der im Bundesliga-Spielbetrieb häufig zum Einsatz kommt.
Neue Kooperation mit dem Unisport: Einführung eines monatlichen Studentenspieltages im Rahmen des Unisport-Programms der Universität Mannheim.
November 2014Rheinland-Pfälzische Landesmeisterschaft 2014: Die Mannschaft von Tischfußball Mannheim wird hinter den beiden Bundesligisten Dritter und qualifiziert sind damit für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga.
Januar 201511.1.2015, Uckerath, Partyhaus Landsknecht: Tischfußball Mannheim belegt den 3. Platz in der Aufstiegsrunde 2015 und qualifiziert sich damit für die 2. Bundesliga. Die Mannschaft (v.l.n.r.): Markus Winterhalder, Felix Heller, Daniele Aprile, René Reiland (im Vordergrund), Torsten Walker, Josef Londero, Volker Breitenreicher, Christian WeitertDie Aufstiegsmannschaft hinter dem Heimtisch Bonzini (v.l.n.r.): Markus Winterhalder, Felix Heller, Daniele Aprile, René Reiland (im Vordergrund), Torsten Walker, Josef Londero, Volker Breitenreicher, Christian Weitert.

Hennef-Uckerath, 11.1.2015, Aufstieg in die 2. Bundesliga: Die Ligamannschaft von Tischfußball Mannheim erkämpft sich in zum Teil hoch dramatischen Partien bei der Aufstiegsrunde 2015 der DTFL in Uckerath den 3. Platz und spielt jetzt in der 2. Bundesliga der Herren – der größte Erfolg in der bisherigen Vereinsgeschichte! Hier die Kurznachricht beim DTFB, und hier der Liveticker zu den Spielen – nach den Vorrundenpartien am Samstag lag die Mannheimer Mannschaft mit drei gewonnenen und einem verlorenen Spiel auf Platz 5 (von 12) der Vorrundentabelle. Das Viertelfinale musste gegen Yard Berlin bestritten werden, ausgerechnet gegen die einzige Mannschaft, gegen die in der Vorrunde verloren wurde. Das dramatischste Spiel der ganzen Veranstaltung wurde erst im Tiebreak des dritten Verlängerungsdoppels mit 20:18 für Mannheim entschieden. Im Halbfinale war die Mannschaft nach diesem Nervenkrieg gegen den extrem stark besetzten VFB Rodheim/Horloff faktisch chancenlos. Aber auch das letztlich entscheidende Spiel um Platz 3 gegen den CFC Leipzig stand über die volle Zeit der Partie auf Messers Schneide und wurde erst in den letzten zwei Doppelspielen für Mannheim entschieden. Aufstieg! Endlich!
April 2015Oftersheim, 23.4.2015. René Reiland (l.)., 1. Vorsitzender von Tischfußball Mannheim e.V. und Thomas Martin, Geschäftsführer der XMART IT Consulting GmbH, bei der Unterzeichnung der SponsoringvereinbarungRené Reiland (l.)., 1. Vorsitzender von Tischfußball Mannheim e.V. und Thomas Martin, Geschäftsführer der XMART IT Consulting GmbH, bei der Unterzeichnung der Sponsoringvereinbarung

Oftersheim, 23.4.2015, XMART IT Consulting GmbH wird Hauptsponsor: Pünktlich zum Start der Hinrunde in der 2. Bundesliga gewinnt Tischfußball Mannheim mit der XMART IT Consulting GmbH einen Sponsoring-Partner. In konstruktiven Gesprächen mit Thomas Martin, dem Gründer und Geschäftsführer des Oftersheimer IT-Dienstleisters, stellten wir schnell fest, dass eine Partnerschaft für beide Seiten Sinn macht. In der Folge wurde wir eine einjährige Sponsoring-Vereinbarung erzielt, die uns die vollständige Finanzierung des Bundesliga- und Rheinland-Pfalz-Liga-Spielbetriebs im Jahr 2015 erlaubt. Wir freuen uns in diesem Zusammenhang auch sehr, dass von beiden Seiten eine langfristige Partnerschaft angestrebt wird. Dank gilt unserem Mitglied Dr. Jürgen Grimm, der den Kontakt zu XMart hergestellt und damit diese wichtige, neue Verbindung ermöglicht hat.
August 201516.8.2015, Bonn, Maritim-Hotel: Tischfußball Mannheim wird gleich in der ersten Saison sensationell Vizemeister in der 2. Tischfußball-Bundesliga und steigt damit in die 1. Bundesliga auf. Die Mannschaft (v.l.n.r.): Torsten Walker, Dominik Schreiber, Alexander Petroczko, Josef Londero, Daniele Aprile, Volker Breitenreicher, Michael GastellVizemeister der 2. Bundesliga der Herren 2015 – die Aufstiegsmannschaft (v.l.n.r.): Torsten Walker, Dominik Schreiber, Alexander Petroczko, Josef Londero, Daniele Aprile, Volker Breitenreicher, Michael Gastell.

DTFL-LogoBonn, Maritim-Hotel, 16.8.2015, Vizemeisterschaft in der 2. Bundesliga, Aufstieg in die 1. Bundesliga: Die Bundesliga-Mannschaft von Tischfußball Mannheim erkämpft sich am Final-Wochenende sensationell die Vize-Meisterschaft in der 2. Tischfußball-Bundesliga und steigt damit direkt im ersten Jahr der Zugehörigkeit zur zweithöchsten deutschen Spielklasse in die 1. Bundesliga auf. Mit einer starken Performance bei den restlichen vier Vorrundenspielen (drei Siege gegen die Marburg Crocodiles, den DFST Passau und den ASC Göttingen bei einer Niederlage gegen die Gadgettos Hamburg) konnte noch der 4. Platz in der Abschluss-Tabelle der Gruppe B erkämpft werden, der zur Teilnahme an den Play-off-Spielen der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga qualifiziert. Am Sonntagmorgen wartete dann mit dem sehr stark besetzten VFB Rodheim/Horloff die beste Mannschaft der gesamten Hinrunde und damit ein haushoher Favorit im Viertelfinale, der vor allem durch eine sehr starke Anfangsphase (11:5 zur Halbzeit) und ein aufopferungsvolles Kampfspiel der ganzen Mannschaft sensationell bezwungen werden konnte – am Schluss wurde es jedenfalls nach einer heftigen Aufholjagd der Rodheimer nochmal ganz, ganz eng (18:14). Die aus diesem Überraschungserfolg gewonnene Energie konnte im Halbfinale in einen souveränen Sieg gegen den BSC Überbande Hamburg (17:7) umgesetzt und damit auch schon der Aufstieg in die 1. Bundesliga der Herren klargemacht werden. Das i-Tüpfelchen blieb der Mannschaft im abschließenden Finale dann aber verwehrt – nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ging dem Team in der zweiten Hälfte der Begegnung dann doch Kraft und Konzentration aus (12:20-Niederlage). Es bleibt für uns aber der sensationelle Durchmarsch durch die 2. Bundesliga   ein Riesen-Erfolg, der nicht vorhersehbar war. Ganz herzlich bedanken wir uns bei unserem Sponsor, der XMART IT Consulting GmbH, die den Bundesliga-Spielbetrieb in diesem Jahr finanziert hat und uns auch immer ganz kräftig die Daumen drückt.

1. BUNDESLIGA

Im Januar 2015 konnte Tischfußball Mannheim sich über die Aufstiegsrunde der Herren für die 2. Bundesliga qualifizieren.

Im April 2015 hat Tischfußball Mannheim die Hinrunde der zweithöchsten deutschen Spielklasse bestritten und sich dabei den 5. Platz in der Vorrunden-Gruppe B erarbeitet.

Im August 2015 wird Tischfußball Mannheim sensationell Vizemeister der 2. Bundesliga und steigt gleich in der ersten Saison in die 1. Bundesliga auf – Durchmarsch.

Im April 2016 bestreitet Tischfußball Mannheim zum ersten Mal die Hinrunde der 1. Bundesliga. Es gelingen lediglich zwei Unentschieden bei fünf Niederlagen.

27.4.2015, Medebach, Center Parcs Hochsauerland: Tischfußball Mannheim belegt den 5. Platz in der Hinrunde 2015 der 2. Herren-Tischfußball-Bundesliga. Die Mannschaft (v.l.n.r.): Volker Breitenreicher, Josef Londero, Daniele Aprile, Dominik Schreiber, René Reiland, Torsten Walker, Markus Winterhalder, Michael Gastell. Foto: Karl-Heinz Spyra
Foto: © Karl-Heinz Spyra

TISCHFUSSBALL MANNHEIM – BUNDESLIGAMANNSCHAFT
Daniele Aprile
(Mannschaftsführer)
11-1801
Malte Groth
05-2253
Felix Heller
11-1803
Jan Nadorf
10-0416
Alexander Petroczko
11-2190
René Reiland
11-1804
Max Rumford
01-0393
Dominik Schreiber
10-0077
Markus Winterhalder
01-0146

RHEINLAND-PFALZ-LIGA

Da der Verein seinen Sitz an der Ländergrenze zwischen Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen hat, darf er laut DTFB-Statuten auf Antrag auch in einem anderen Landesverband als dem des eigenen Bundeslandes antreten. Seit November 2010 ist Tischfußball Mannheim aufgrund der günstigeren Entfernungen (Stichwort: Benzinkosten) im Rheinland-Pfälzischen Landesverband (RPTFV) aktiv und spielt bisher immer um den Landesmeister-Titel mit.

Seit August 2012 tritt Tischfußball Mannheim in der Rheinland-Pfalz-Liga (früher: Landesliga Süd) an:

-
TISCHFUSSBALL MANNHEIM – LANDESLIGAMANNSCHAFT
Daniele Aprile
(Mannschaftsführer)
11-1801
Volker Breitenreicher
11-1813
Jörg Ebinger
11-1806
Felix Heller
11-1803
Claus Keller
11-1809
Semy Kunkel
11-2261
René Reiland
11-1804
Jan Nadorf
10-0416
Dominik Schreiber
10-0077
Markus Winterhalder
01-0146

TISCHFUSSBALL MANNHEIM E.V.


Mitglieder: 26 (01.10.2015)
Sitz: c/o René Reiland, Nahestr. 7, 68167 Mannheim
Spielort: Vigo36, Langstr. 19, 68169 Mannheim
Tische: 2 Ullrich P4P Coin, 1 Bonzini B90 , 1 leo_pro Professional, 1 Tornado

1. Vorsitzender: René Reiland
2. Vorsitzender: Dominik Schreiber
Kassenwart: Daniele Aprile
Protokollführer: Claus Keller
Sportwart: Jörn Sehnert


PRESSE


Mannheimer Morgen, 9. Oktober 2015
„Tischfußballer jetzt erstklassig“ | PDF-Download

Schwetzinger Zeitung, 8. Mai 2015
„Spielbetrieb für eine komplette Bundesliga-Saison ist gesichert“ | PDF-Download

Rhein-Neckar-Fernsehen, 17. April 2015
„Mannheimer Tischfußballer streben nach oben“
RNF-Mediathek

Mannheimer Morgen, 26. Januar 2015
„Etwas Löw, etwas Magath – und alles richtig schnell“ | PDF-Download

Mannheimer Morgen, 2. März 2012
„Tischfußball – mehr als ein Kneipenspaß“
JPG | PDF-Download